Presse

2021

Weingut von Othegraven

Gunther Jauch and Von Othegraven:
the resurrection of a classic

JamesSuckling.com | Montag, 31. Mai 2021

„TV presenter Gunther Jauch, 64, is the most famous German you’ve never heard of. His quiz show Wer Wird Millionar?, or ‘Who Wants to Be a Millionaire?’ screens during primetime on Monday evenings on the RTL channel and typically attracts more than 5 million viewers. But there is another side to the intelligent and witty Jauch – he is also the owner of the Weingut von Othegraven wine estate in Kanzem in the Saar sub-region of the Mosel. …“

Artikel und Bewertungen » auf der Website« | »als PDF«

Ockfener Bockstein Kabinett 2019 unter den Top Five in der Kategorie Jahrgang 2019 restsüß

enos 9. Riesling-Challenge

ENOS

Ockfener Bockstein Kabinett 2019 unter den Top Five
in der Kategorie „Jahrgang 2019 restsüß“
„helles Stroh, anfangs wenig, dann feiner Ausdruck im Duft, Süße markant, aber von frischer Säure gepuffert, noch nicht allzu lang im Abgang.“

»Urkunde als PDF ansehen«

2020

Lagen-Cup Deutschland 2020

LagenCup Weiß 2020

Serhat Aktas

Weingut von Othegraven / 2018 Altenberg GG und Bockstein GG mit 94 Punkten
„Die 10-köpfige Jury des LagenCups, bestehend aus Weinjournalisten und Top-Sommeliers, schloss sich freiwillig sechs Tage in Berlin ein, um die angestellten Weine zu verkosten und zu bewerten. Mehr als 200 Top-Weingüter des Landes meldeten 700 Lagenweine beim diesjährigen LagenCup Weiß 2020 an. Aufgeteilt in zwei 5er Teams, verkostete die Jury die Lagenweine blind und nach dem 100-Punkte-Schema. Der LagenCup ist ein Berliner Weinwettbewerb, der sich ausschließlich den Lagenweinen widmet und vom Sommelier Serhat Aktas organisiert wird.“
2018 Altenberg GG 94 Punkte
2018 Bockstein GG 94 Punkte
2019 Altenberg Kabinett 91 Punkte

»Urkunden als PDF«

Robert Parker's Wine Advocate

Bewertungen Robert Parker

über unseren 2019er Jahrgang (88-94+ Punkte)

„… in 2019 the predicates from Kabinett to Auslese are worth cellaring. … If you like Kabinett, von Othegraven offers an impressive range of single-vineyard Kabinett selections that are all fabulous. The finest dry Riesling I tasted there this year was the 2018 Wiltinger Kupp GG that was aged on the lees for 18 months and auctioned a month ago in September 2020.“

2019 Altenberg Riesling Auslese
Precise, fresh and coolish on the lemon-scented nose, with delicate raisin aromas yet no hints of botrytis, the 2019 Altenberg Riesling Auslese is an intense, round, juicy, stimulatingly piquant and sweet table wine carried by crystalline acidity and mineral backbone that gives lifts the rather moderate sweetness and gives freshness and tension. There are beautifully ripe, yellow apple aromas on the aftertaste and stimulating salinity. Fabulous.
Trinkempfehlung 2030 - 2060

2019 Altenberg Riesling Auslese 94+
2019 Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese (Versteigerung) 94
2019 Altenberg Riesling Spätlese 93+
2019 Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben 93+
2019 Altenberg Riesling Kabinett 93
2019 Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett (Versteigerung) 93
2019 Altenberg GG 92+
2019 Bockstein Riesling Spätlese 92+
2019 Bockstein Riesling Kabinett 92
2019 Bockstein GG 91+
2019 Herrenberger Riesling Kabinett 91+
2019 Kupp Riesling Kabinett 91
2019 Kabinett Riesling Feinherb 90
2019 Kanzemer Riesling Trocken 89
2019 Riesling Trocken Max 88

2019 Vintage Report, Ausgabe Nr. 54 (Oktober 2020)

2019 Vintage Part III, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 54, Oktober 2020

„In the Mosel, … von Othegraven … produced some truly remarkably 2018er wines which were only released this year.

The 2018er Wiltinger Kupp Riesling Trocken GG … offers a subtly ample and very elegant nose of underripe pineapple, fresh coconut, lanoline, bergamot, elderflower, and macerated pear. The wine proves rather light-weighted at first on the palate but then reveals a subtly buttery creaminess wrapped into some tart minerals and a dash of zesty acidity right into the long and smooth finish. Ripe flavors of mirabelle, greengage, and star anise blend into some tannic elements and make for a smooth and currently not bone-dry feel in the long finish. A fresher and hugely classy feel of smoke, almond, and candied lime brings brightness to the after-taste. The finesse of this lightly oak-influenced expression of Riesling is hugely impressive, especially as the wine develops more precision and freshness over the few days that we tasted it. We would therefore not be surprised if this superb dry Riesling would surprise us all at maturity as it integrates its tannic elements.“

2019er Kanzemer Altenberg Riesling GG 91
2019er Ockfener Bockstein Riesling GG 91
2019er Kanzemer Riesling 88
2019er Riesling Max 86
2018er Wiltinger Kupp Riesling GG Auction 92+

»Auszug als PDF ansehen«

Vinum Weinguide Deutschland 2021

Weingut von Othegraven

Vinum Weinguide Deutschland 2021

„Einen Max trocken hatten wir noch gar nie auf dem Tisch, und er machte Spaß. Feiner Spontiduft, zarte Phenolik, leichtgewichtig, notierten wir. Eben halt der unkomplizierte trockene. Anspruchsvoller schon der Kanzemer aufgrund seiner Würze und Kargheit. … Der Altenberg wirkt noch ungezügelt, ja ungestüm, mit wenig Schliff. Der Bockstein tritt dagegen erstaunlich leise auf und ruht noch in sich. Man sollte beide eine gewisse Zeit in Ruhe lassen. Bei der Paradedisziplin von Andreas Barth, dem Kabinett, macht mit dem Jahrgang 2019 der Bockstein das Rennen. Er besticht durch seine typisch steinige Art und seine Zartheit. Knapp dahinter folgt die erfrischende Kupp und die beiden Altenberg Kabinette …. Dagegen können die beiden Spätlesen aus dem Altenberg punkten ….“
86 - 94 Punkte

»Auszug als PDF ansehen«

Weingut von Othegraven

JamesSuckling.com

„The 2019 vintage is the best vintage I have ever tasted for German riesling in my four-decade career. … The 2019 wines, from dry to classic style with natural grape sweetness are simply astonishing quality, which means 2019 is one of the greatest vintages of modern times and will be remembered for decades, possibility generations.“
Altenberg GG 2019 98 P.
„Still a bit shy, but this has fantastic, floral delicacy on the nose. Concentrated, but so sharply focused and precisely delineated on the palate, this is a giant of finesse. Super long, stony finish that lights up the sky. Just wait until this has a couple more years of bottle age! Drink or hold.“

Altenberg Auslese 2019 97 P.
„Super fragrant and filigree, this is a great Saar Auslese that impresses with finesse, rather than power. So many delicate, exotic-fruit and floral notes. The power shows only right at the end, in the crescendo finale. From organically grown grapes with Fair’n Green certification. Drink or hold.“

Altenberg Kabinett 2019 97 P.
„Where can you find a more classic Kabinett than this? The stunning nose of cassis, white peach, honeysuckle and parsley sucks you into this supernaturally fresh wine that has so much to give, yet remains feather-light. Breathtaking purity and minerality at the finish. Drink or hold.“

Bockstein GG 2019 97 P.
„Effusive, floral and spicy notes with something yeasty, too. Stunning concentration and brilliance with such a filigree and uplifting finish you just want to bathe in this masterpiece of delicacy. Drink or hold.“

Altenberg Spätlese Alte Reben 2019 96 P.
„Don’t be taken in by the first, charming, peachy and floral impression this great Spätlese gives, because if you are a little patient, then so much more will follow. I love the orange-blossom and honeydew-melon aromas, then the oh so precisely delineated succulence of the rather sleek palate. Then comes a tidal wave of minerals on the intense yet pristine finish. Drink or hold.“

von Othegraven Bockstein Kabinett 2019 94 P.
„I love the basil, parsley and white-currant aromas of this very sleek and pure Kabinett. Super crisp, thanks to the lemony acidity, this has so much mineral drive through the very long finish. Drink or hold.“

Kanzemer Trocken 2019 94 P.
„Where is the seafood? A very exciting and energetic young Saar wine with a ton of mineral, herbal and lees character that neatly fill out the medium body, the long filigree finish seeming to vibrate on the palate. Drink or hold. Screw cap.“

Herrenberger Kabinett 2019 93 P.
„Still extremely youthful with vibrant, mint and apple aromas, this certainly doesn’t smell like it comes from a warm vintage. In fact, the wine has a totally cool and northerly personality. Long, super clean finish with only hint of grape sweetness. Drink or hold.“

Wein.Plus Weinführer, 16.09.2020

Wein.Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

16.09.2020 | „Der 2019er Kanzem Altenberg Riesling Grosses Gewächs trocken hat bei unserer Verkostung mit hervorragend (93 WP) einen Spitzenplatz erreicht.“
Verkostungsnotiz: Fester, deutlich hefiger und ein wenig kräuterig-pflanzlicher Duft mit hellen, feinen, eher kühlen gelbfruchtigen Aromen. Reife, wieder feste, saftige, recht noble Frucht, sehr feine, reife Säure und etwas Griff, hefige Anklänge am Gaumen, teils dunkle Mineralik, nachhaltig, gute Tiefe und Substanz, hat Schliff, recht komplex, sehr guter bis langer, saftiger, ganz zart süßlicher Abgang mit warmen und kühlen Elementen.
Trinkempfehlung: 2023-2032+


»Urkunde als PDF«
»Wein.plus-Lieblingswein als PDF«
»Klassifikationsurkunde«

Wein.Plus Weinführer, 15.09.2020

Wein.Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

15.09.2020 | „Der 2018er Wiltingen Kupp Riesling Grosses Gewächs trocken hat bei unserer Verkostung mit hervorragend (90 WP) einen Spitzenplatz erreicht.“
Verkostungsnotiz: Etwas pflanzliche bis kräuterige, eher kühle Zitrus-Steinobstnase mit floralen Spuren, einem Hauch Stachelbeeren und etwas Mineralik. Straffe, saftige, nicht ganz trockene, wieder eher kühle Frucht, geschliffene Säure, hefige Aromen, zart floral und dunkelbeerig im Hintergrund, gute Nachhaltigkeit, recht kühler und eleganter Stil, zart nussige Töne, sehr guter Abgang mit feiner mineralischer Würze.
Trinkempfehlung: 2022-2028+


»Urkunde als PDF«
»Klassifikationsurkunde«

Wein.Plus Weinführer, 15.09.2020

Wein.Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

15.09.2020 | „Der 2019er Ockfen Bockstein Riesling Grosses Gewächs trocken hat bei unserer Verkostung mit hervorragend (92 WP) einen Spitzenplatz erreicht.“
Verkostungsnotiz: Kühle, helle und geschliffene, etwas hefige und zart florale Nase mit feinen gelbfruchtigen Aromen und kräuterigen Tönen. Klare, herb-saftige, wieder kühle Frucht, hefige und deutlich mineralische Noten, sehr feine Säure, etwas Griff, leicht tabakige Nuancen, eleganter und beinahe feingliedriger Stil, ganz trocken wirkend, gute Tiefe, sehr guter, fester, herber, feinsaftiger Abgang.
Trinkempfehlung: 2022-2029+


»Urkunde als PDF«
»Wein.plus-Lieblingswein als PDF«
»Klassifikationsurkunde«

Cup der Gourmetwelten Weiss 2020

Cup der Gourmetwelten Weiß 2020

GOURMETWELTEN · Nikolas Rechenberg · Anton Stefanov

Kabinett Top Ten: Weingut von Othegraven / 2019 Kanzem Altenberg Kabinett mit 93 Punkten auf Platz 6
Die deutschen Spitzen-Weißweine im Cup der Gourmetwelten 2020
2019 Kanzemer Altenberg Riesling, Kabinett 93 Punkte
2018 Ockfener Bockstein Riesling, GG 93 Punkte
2018 Kanzem Riesling 92 Punkte

»Bewertungen als PDF ansehen«

Wein-Plus Weinführer, 16.06.2020

Wein-Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

16.06.2020 | „Der 2019er Kanzem Altenberg Riesling Spätlese VDP.Grosse Lage Alte Reben hat bei unserer Verkostung mit Hervorragend (90 WP) einen Spitzenplatz erreicht.“
Verkostungsnotiz: Noch reduktive, hefige und auch deutlich vegetabile Nase mit zurückhaltenden, kühlen gelbfruchtigen Aromen und deutlicher Mineralik. Straffe, saftige, kühle, helle Frucht, leichte Kandistöne, kräuterige und florale Nuancen, noch hefig, nachhaltig am Gaumen, lebendige, sehr feine Säure und etwas Griff, ein Hauch roter Beeren, gute Tiefe, deutliche Mineralik, sehr guter, saftiger Abgang. Braucht Zeit.
Trinkempfehlung: Mitte 2020 bis 2035+


»Urkunde als PDF«
»Klassifikationsurkunde«

2019 Vintage Report, Ausgabe Nr. 52 (Juni 2020)

2019 Vintage Report, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 52, Juni 2020

„Andreas Barth, the Estate manager, likes the multiple facets of his 2019 wines even if the growing season was not easy: ‚Again, the vegetation development proved a roller-coaster of events and nothing like the picture-book vintage we growers all dream of. … I like 2019, because the wines are packed with character and flavors! And I would be hard-pressed to find any other vintage like this.‘
… The Estate produced a remarkable collection of sweet wines, which are all either truly outstanding if not outright modern-day classics. The wines shine through their precision, intensity, and, above all, through their unique playfulness. … its Kabinett are, once again, among the finest of the vintage …. Put in one word: Buy!“

2019er Kanzemer Altenberg Riesling Auslese 95
2019er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben 94
2019er Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett 94
2019er Wiltinger Kupp Riesling Kabinett 94
2019er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 93
2019er Ockfener Bockstein Riesling Spätlese 93
2019er Wawerner Herrenberger Riesling Kabinett 93
2019er Ockfener Bockstein Riesling Kabinett 92+

»Auszug als PDF ansehen«

Wein-Plus Weinführer, 11.06.2020

Wein-Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

11.06.2020 | „Der 2019er Kanzem Altenberg Riesling Auslese VDP.Grosse Lage hat bei unserer Verkostung mit Hervorragend (91 WP) einen Spitzenplatz erreicht.“
Verkostungsnotiz: Kühle Zitrus-Steinobstnase mit frischen pflanzlichen und zart floralen Noten, einem Hauch Speck und recht deutlicher Mineralik. Süße Frucht mit hefigen, etwas pflanzlichen bis kräuterigen und erdig-mineralischen Noten, auch ganz leicht kreidig, wieder ein Hauch Speck am Gaumen, feine Säure, leichter Gerbstoff-Griff, eine Spur roter Beeren im Hintergrund, wirkt recht dicht und substanziell, nur auch noch verschlossen, reichlich Mineralik, sehr guter, fester, süßer Abgang mit Kandisnoten. Muss reifen.
Trinkempfehlung: 2022-2040+


»Urkunde als PDF«
»Klassifikationsurkunde«

2019 Vintage Report, issue No 51 (May 2020)

2019 Vintage Report, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 51, Mai 2020

Weinempfehlungen

2019er Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett 94
2019er Wiltinger Kupp Riesling Kabinett 94
2019er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 93
2019er Ockfener Bockstein Riesling Kabinett 92+

»Auszug als PDF ansehen«

Herrenberger Riesling Kabinett 2018 unter den Top Five in der Kategorie Jahrgang 2018 restsüß

enos 8. Riesling-Challenge

ENOS

Herrenberger Riesling Kabinett 2018 unter den Top Five
in der Kategorie „Jahrgang 2018 restsüß“
„Wawerner Herrenberger Riesling 2018 Kabinett: helles Grünstroh, fein im Duft, gute Tiefe, am Gaumen nur geringe Restsüße, fruchtige Säure gibt Struktur, 2. Probe: strohgelb, frische, kräuterige Aromen im Duft, am Gaumen sehr feste Struktur, Süße und Säure in Balance.“

»Urkunde als PDF ansehen«

Weingut von Othegraven

JamesSuckling.com

Altenberg Spätlese 2018 96 P.
“Plenty of creme caramel here, as well as dried apricots, brioche and almond granita. This may be a Spätlese with only 7% alcohol, but the acidity feathers the medium sweetness with extreme precision and dynamism, creating a remarkable sense of tension and poise. The finish is long and very mineral. Drink in 2022.”

Herrenberger Auslese 2018 95 P.
“Not only are dried apricots and poached peaches around in abundance, but there are subtle undertones of bitter lemons and jasmine. Rich and sweet, but simultaneously bright and pure, this packs luscious flavors of lemon drizzle cake into an imposing, glycerol-like structure. The acidity sings out with confidence on the finish. Drink now or hold.”

Altenberg Kabinett 2018 95 P.
“Aromas of chamomile flowers and lemons, as well as grapefruit. This has a sleek and focused feel with succulent, elegant and taut style on the palate. Lemon and white-peach flavors abound. Superb. Drink or hold.”

Altenberg GG 2018 95 P.
“Attractively flinty, stony aromas with fresh lime-juice notes lead to a palate that has a smooth and concentrated feel with dry, grapefruit and lime flavors, delivered in a stony, smooth texture. Drink or hold.”

»Bewertungen als PDF ansehen«

2018 Vintage Report, issue No 49 (January 2020)

2018 Vintage Report, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 49, Januar 2020

Dry Riesling, Kabinett and Spätlese Highlights

“2018 is a warm and hot vintage which yielded grapes with low acidity, ripe flavors, and high in sugar density. On paper, this did not bode well for whoever loves his Kabinett to be playful, racy, and elegant. And this was amply confirmed by the large number of soft, ripe, round, and often sweet wines sold as Kabinett in 2018.

But the vintage has another, hugely positive side. Some growers took the bold step to bring forward their Kabinett harvest to early-mid September (instead of the anticipated end of September), in order to retain some racy freshness. This concerns particularly … von Othegraven, …. And, surprise-surprise, these growers produced some truly remarkably playful and elegant wines.”

2018er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben 94
2018er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 94
2018er Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett Auction 94
2018er Ockfener Bockstein Riesling Trocken GG 93+
2018er Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett 93
2018er Wawerner Herrenberger Riesling Auslese 93
2018er Kanzemer Altenberg Riesling Trocken GG 92+

»Auszug als PDF ansehen«

2019

Günther Jauch und Andreas Barth nehmen die Auszeichnung für den 2018er Altenberg Kabinett entgegen

Der renommierte VINUM WeinGuide kürte aktuell unseren 2018 ALTENBERG Riesling Kabinett (Versteigerung) zum besten Kabinett Deutschlands.

In der Blindprobe des Bundesentscheides platzierte er sich gegen ein sehr starkes Feld.

Leider ist dieser Wein schon ausverkauft, aber gut zu wissen: der 2018er BOCKSTEIN Riesling Kabinett musste sich im gleichen Feld nur ganz knapp geschlagen geben und belegte den fantastischen 3. Platz!

Weingut von Othegraven: Auszeichnung mit vier Sternen

falstaff Weinguide Deutschland 2020

Auszeichnung mit vier Sternen: 91 bis 93 Punkte

„Wer glaubt, dass in einem warmen Jahr aus einer warmen Lage nichts Gescheites kommen könne, sollte unbedingt die beiden 2018er Othegraven-Spätlesen aus dem Kanzemer Altenberg probieren. … Diese Weine haben eine Tiefe und eine Spannung, die durch die Kraft des Jahrgangs sogar noch gesteigert wird. Auch das weitere Sortiment ist voller Trouvaillen – vom sehr feinen Wawerner Ortswein über den Herrenberg Kabinett bis zu GG und Spätlese aus dem Ockfener Bockstein. Eine superbe Leistung!“

»Falstaff-Website« | »Bewertung als PDF« | »Urkunde als PDF«

Der Feinschmecker: Gutsweine erster Güte

Gutsweine erster Güte: TOP 10

Der Feinschmecker · Ausgabe 13/2019

2018 Riesling Kabinett feinherb
„Der klassische Kabinett bleibt ein Alleinstellungsmerkmal Deutschlands. Hier ein typischer Vertreter von der Saar: frische Zitrusaromen, kühle Mineralik, die Restsüße deutet sich nur an. Unbeschwert, spielerisch und zugänglich. Jetzt trinken oder drei Jahre reifen lassen. Zur Käseplatte!“

»Auszug als PDF«

Vinum Weinguide Deutschland 2020

Weingut von Othegraven

Vinum Weinguide Deutschland 2020

„Altenberg und Bockstein konkurrieren um den Spitzenplatz, wobei der Altenberg beim Bundesfinale die Nase vorne hatte und bester Kabinett des Jahrgangs wurde. … Bei den beiden Großen Gewächsen konkurrieren wieder beide Lagen. Auch hier hat für uns in diesem heißen Jahr der Bockstein die Nase vorn. Ein geschmeidig schwebender Wein mit zart pfeffrigem Anklang und Salzigkeit im Nachhall. … Von den fruchtigen Spätlesen standen die Alten Reben aus dem Altenberg an der Spitze, ein reifer Sponti mit knackiger Säure und Würze. … Gekrönt wurde das Sortiment von der Altenberg Auslese Alte Reben. … So vergeben wir gerne in diesem Jahr den vierten Stern nach Kanzem an der Saar.“
88 - 94 Punkte

»Auszug als PDF ansehen«

Gault&Millau Weinguide Deutschland 2020

Gault&Millau Weinguide Deutschland 2020

Herausgeberin Britta Wiegelmann, ZS Verlag

„Kellermeister Andreas Barth verfährt im Keller nach dem Grundsatz ‚Weniger ist mehr‘ und lässt den Weinen die nötige Zeit, die sie für ihre Entwicklung brauchen. … Dass diese Philosophie funktioniert, zeigt das hohe Qualitätsniveau des Betriebs, dessen Schwerpunkt auf der Erzeugung trockener Weine liegt. … Grandios wie immer sind die Weine im süßen Spektrum. … ein Highlight der diesjährigen Kollektion ist die Spätlese aus dem Altenberg, die fast kabinettartige Leichtigkeit mit Substanz und Tiefe verbindet.“
86 - 93 Punkte

»Auszug als PDF ansehen«

Wein-Plus Weinführer, 28.10.2019

Wein-Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

28.10.2019 | „Der Kanzem Altenberg Riesling Grosses Gewächs trocken hat bei unserer Verkostung mit Hervorragend (90 WP) einen Spitzenplatz erreicht.“
Verkostungsnotiz: Fester, kräuteriger, etwas floraler und deutlich steinig-mineralischer Duft mit hellen gelbfruchtigen Aromen, etwas Hefe, Pfeffer und einem Hauch dunkler Beeren. Klare, kühle, helle Frucht, etwas süßlich, feine Säure, pflanzliche bis kräuterige Noten, eine Spur Lauch, zarter Gerbstoff, helle florale Töne, nachhaltig, etwas hefig und sehr mineralisch, noch unentwickelt, sehr guter, saftiger, hefiger und mineralischer Abgang mit Griff.
Trinkempfehlung: 2021-2027+


»Urkunde als PDF«
»Klassifikationsurkunde«

2018 Vintage Report, issue No 48 (October 2019)

2018 Vintage Report, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 48, Oktober 2019

“… wines from your Estate made it onto our list of recommended wines.”

2018er Ockfener Bockstein Riesling Trocken GG 93+/100
“The 2018er Bockstein GG … is still hugely reductive and essentially driven at this stage by residual scents from its spontaneous fermentation at first. It is only after extensive airing that these give way to some superb herbal notes, gooseberry, cassis, intense smoke and spices, as well as a hint of camphor. The wine is tight and beautifully spicy at first on the palate, before it develops a smoother and fruitier side as flavors of almond cream, yellow peach and grapefruit emerge. It leaves one with a slightly herbal yet refreshing feel in the hugely long and bone-dry finish. The tartness in the after-taste and the huge level of reduction on the nose will require quite some aging to integrate into the wine. This hugely impressive dry Saar Riesling could then easily exceed our high expectations. 2025-2038”

2018er Kanzemer Altenberg Riesling Trocken GG 92+/100
“The 2018er Altenberg GG … offers a beautifully undercooled nose of grass, minty herbs, gooseberry, cassis and vineyard peach, all wrapped into some smoky residual scents from its spontaneous fermentation. The wine develops quite some presence and intensity on the racy and citrusy palate, and leaves a sharp and bone-dry tasting feel in the very long finish. Some tartness emerges in the after-taste and still needs to integrate. This sharp and racy expression of dry Riesling will need a couple of years to find its inner balance. It could then well exceed our expectations. 2025-2038”

»Auszug als PDF ansehen«

Wein-Plus Weinführer, 14.10.2019

Wein-Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

14.10.2019 | Spitzenplätze für
2018er Altenberg Spätlese VDP.GROSSE LAGE Alte Reben Hervorragend (92 WP) und 2018er Bockstein Spätlese VDP.GROSSE LAGE Hervorragend (90 WP)

Verkostungsnotizen
2018er Altenberg: „Noch reduktiver, etwas hefiger und noch ein wenig schwefliger Duft mit kräuterigen Aromen, deutlicher Mineralik, floralen Nuancen sowie Zitrus- und Steinobstaromen. Fest gewirkte, straffe, sehr saftige süße Frucht mit präsenter Säure, pflanzlichen bis kräuterigen Aromen und wieder deutlicher Mineralik, nachhaltig, gute Tiefe, florale und dunkelbeerige Anklänge, gute Tiefe, noch völlig unentwickelt, sehr guter, straffer, saftiger Abgang.“
Trinkempfehlung: 2021-2040+

2018er Bockstein: „Hefige, etwas florale und kräuterige Nase mit gelbfruchtigen Aromen, deutlicher Mineralik, hellen floralen Spuren und einem Hauch Speck. Straffe, helle, saftige süße Frucht, lebendige, feine Säure und etwas Griff, gute Substanz und Nachhaltigkeit, hat Spannung, kräuterig-pflanzliche Töne, wieder viel Mineralik, sehr guter, saftiger, süßer Abgang mit hefigen Noten und angedeutet Tabak.“
Trinkempfehlung: Mitte 2020 bis 2032+

Urkunden als PDF:
»2018er Altenberg Spätlese – Lieblingswein von Marcus Hofschuster«
»2018er Altenberg Spätlese«
»2018er Bockstein Spätlese«
»Klassifikationsurkunde«

Lagen-Cup Deutschland 2019

Lagen-Cup Deutschland 2019 – Die Sieger-Weingüter

GOURMETWELTEN · Serhat Aktas

Top Ten: Weingut Othegraven / 2017 Altenberg Riesling GG mit 95 Punkten auf Platz 9
„Für den Lagen-Cup hatten rund 90 Winzer aus den deutschen Anbaugebieten 240 Weine angestellt – trockene Lagen-Weine aus weißen Rebsorten, blind verkostet und nach dem 100-Punkte-Schema bewertet.“
95 Punkte
Sonderpreis Anbaugebiet Mosel

»Bewertung als PDF ansehen«
»oder Artikel auf der GOURMETWELTEN-Website«

Wein-Plus Weinführer, 02.09.2019

Wein-Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

02.09.2019 | „Der 2018 Wawern Herrenberger Riesling Auslese, VDP.GROSSE LAGE, hat bei unserer Verkostung mit Hervorragend (90 WP) einen Spitzenplatz erreicht.“
Verkostungsnotiz: Etwas kräuterig-pflanzlicher und ganz leicht floraler Zitrus-Steinobstduft mit mineralischen Noten. Saftige, sehr süße, teils kandiert wirkende Frucht, mit floralen und kräuterigen Nuancen, feine Säure, etwas Griff, deutlich rotbeerige Töne am Gaumen, im Hintergrund mineralisch, ein Hauch Lakritz, sehr guter, süßer, saftiger und etwas griffiger Abgang.
Trinkempfehlung: 2021-2040+


»Urkunde als PDF«

Wein-Plus Weinführer, 01.09.2019

Wein-Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

01.09.2019 | „Der 2018 Kanzem Altenberg Riesling Spätlese, VDP.GROSSE LAGE, hat bei unserer Verkostung mit Hervorragend (91 WP) einen Spitzenplatz erreicht.“
Verkostungsnotiz: Noch etwas reduktiver und rauchiger, auch hefiger Duft mit hellen gelbfruchtigen Aromen, etwas Kräutern und deutlicher Mineralik. Sehr fest gewirkte, saftige, griffige Frucht, lebendige, feine Säure, rotbeerige und florale Nuancen, etwas hefig, zarter Gerbstoff, nachhaltig, gute Tiefe, deutliche Mineralik, sehr guter, straffer, ausgesprochen saftiger und auch mineralischer Abgang mit kräuterigen und floralen Nuancen.
Trinkempfehlung: Mitte 2020 bis 2035+


»Urkunde als PDF«

Würtz-Wein

VDP.GROSSE GEWÄCHSE 2018

Würtz-Wein · 26.08.2019 · Dirk Würtz

„Wie immer zu dieser Zeitz und an dieser Stelle geht es um den aktuellen VDP.GG Jahrgang.
Von Othegraven hat einen geradezu himmlischen ALTENBERG. Eine, ich kann es nicht anders sagen, betörende Nase, Ganz tief, beerig, rauchig, bemerkenswerterweise NICHT zugekleistert mit Schwefel, extrem feinnervig, super elegant und überhaupt ist das so enorm herrlich erfrischend und saftig. Ein wundervoller, großartiger Wein. Ein Volltreffer! Kaufen!
Der BOCKSTEIN hat eine wahrnehmbare Holznote – perfekt eingebunden. Dahinter und daneben wird es honig-melonig und ganz zart pfeffrig. Und einen Hauch ‚Orange‘, so als hätten die Trauben eine längere Maischestandzeit gesehen. Es ist ein tiefer und an sich ziehender Geruch. Im Mund wird alles dann dramatisch monolythisch und stahlig und nicht mehr loslassend. Herrlich trocken, mit einer nahezu perfekten Säure. Rundum gelungen. Weine in Formvollendung! “

»Auszug als PDF ansehen« oder auf der »Website lesen«

2018 Vintage Report, issue No 47 (August 2019)

2018 Vintage Report, Mosel Fine Wines: 2019 Mosel Auctions

Ausgabe Nr. 47, August 2019

2018er von Othegraven Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett 05 19 Auction 94/100
„It offers a gorgeous nose of passion fruit, chalky minerals, pear, gooseberry and cassis, all wrapped into some residual scents from its spontaneous fermentation. The wine is superbly playful and zesty on the palate and leaves a glorious feel of zesty and juicy fruit the gorgeously mouthwatering finish. What a great Kabinett in the making! (2026-2038)“

2018er von Othegraven Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 08 19 Auction 93/100
„It offers a beautiful and slightly ripe nose of apricot blossom, whipped cream, passion fruit, greengage and spices. The wine develops the playful side of a light Auslese GK as it unfolds delicately zesty flavors of apricot, gooseberry, coconut and whipped cream on the palate. The finish retains beautiful freshness. (2028-2048)“

»Auszug als PDF ansehen«

2018 Vintage Report, issue No 46 (June 2019)

2018 Vintage Report, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 46, Juni 2019

„Swen Klinger, the Estate manager since 2004, sees 2018 as an extreme vintage: ‚2018 was probably even more extreme than 2010 and 2003, and the region has not seen such conditions since 1976 or 1959. …‘“
„The 2018er Kanzemer Altenberg Riesling Auslese Alte Reben … delivers a stylish and hugely complex nose of roasted pineapple, almond cream, honey, butter, dried exotic fruits and yellow flowers. The wine presents great depth and smoothness on the palate. …“
2018er Kanzemer Altenberg Riesling Auslese Alte Reben 94/100
2018er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 94/100
2018er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben 94/100
2018er Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett 93/100
2018er Wawerner Herrenberger Riesling Auslese 93/100
2018er Ockfener Bockstein Riesling Kabinett 92/100
2018er Ockfener Bockstein Riesling Spätlese 92/100
2018er Wawerner Herrenberger Riesling Kabinett 92/100
2018er Riesling Kabinett Feinherb 90+/100
2018er Wawerner Riesling Feinherb 90/100

»Auszug als PDF ansehen«

Gardini Notes No 81 June 2019

Gardini Notes Wine Ranking

Moselle June 2019

2017er Altenberg 94
„The accurate hand of Günther Jauch and the meticulous attention of his wife Dorothea for a classy Riesling, very enjoyable. Fine nose, due to acacia honey note, a wild trace, then apricot and plum purée. The palate is creamy, clanging, yet supple, young, of great crunchiness and with an aromatic intensity which lasts until a finish of rare sharpness.“

»Auszug aus Moselle Juni 2019 als PDF« | »Zertifikat als PDF«

Von Falstaff prämiert

Falstaff Riesling Kabinett Trophy 2019

91 Punkte für den 2017er Altenberg Riesling Kabinett

„Das sagt der Falstaff:
Das traditionsreiche Weingut eilt weiter von Erfolg zu Erfolg, der Jahrgang 2017 erscheint uns als der beste in der bisherigen Ära Jauch – und die Vorgänger (seit 2010) waren ja auch nicht schlecht. Die 2017er aber zeichnet eine Verbindung von Dichte und Leichtigkeit aus, die sehr, sehr rar ist. Schon die trockenen Weine haben Saft und Kraft, ohne beschwerlich zu wirken. Und bei den fruchtigen Prädikaten klettert man das Leiterchen von mineralischem Spiel und Botrytiswürze empor bis zur Goldkapsel Auslese: und also zur Sublimation alles Stofflichen in pure Finesse.“

»Falstaff-Website« | »Bewertung als PDF«

Herrenberger Riesling Kabinett 2017 unter den Top Five in der Kategorie Jahrgang 2017 restsüß

Süß, süßer, edelsüß – die enos-Challenges

ENOS / ENO WorldWine

Herrenberger Riesling Kabinett 2017 unter den Top Five
in der Kategorie „Jahrgang 2017 restsüß“
„Herrenberger Riesling 2017 Kabinett: helles Grüngelb, feinwürzig und gelbfruchtig im Duft, Saft und Frucht am Gaumen, Süße und Säure in Balance, Schlussprobe: helles Strohsilber, feiner Zitrusduft, stahlige Säure, RS gut integriert“

»Urkunde als PDF ansehen«

Robert Parker's Wine Advocate

Bewertungen Robert Parker

über unseren 2017er Jahrgang (92-96 Punkte)

Altenberg Riesling Kabinett 94/100
Altenberg Riesling Kabinett (Versteigerung) 95/100
Wiltinger Kupp Riesling Auslese 95/100
Herrenberger Riesling Spätlese 94/100
Herrenberger Riesling Kabinett 94/100
Altenberg Riesling Spätlese 92+/100
Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben 93/100
Bockstein Riesling Auslese 94/100
Altenberg Riesling Auslese 93+/100
Bockstein Riesling Spätlese 93/100
Bockstein Riesling Kabinett 93/100
Altenberg Riesling Auslese Goldkapsel 96/100
Altenberg Riesling Spätlese (Versteigerung) 95/100
Altenberg Riesling trocken GG 92+/100

»Bewertungen als PDF«

Falstaff Wein Guide 2019

Weingut von Othegraven

Falstaff Wein Guide 2019

„Das traditionsreiche Weingut eilt weiter von Erfolg zu Erfolg, der Jahrgang 2017 erscheint uns als der beste in der bisherigen Ära Jauch – und die Vorgänger (seit 2010) waren ja auch nicht schlecht. Die 2017er aber zeichnet eine Verbindung von Dichte und Leichtigkeit aus, die sehr, sehr rar ist. Schon die trockenen Weine haben Saft und Kraft, ohne beschwerlich zu wirken. Und bei den fruchtigen Prädikaten klettert man das Leiterchen von mineralischem Spiel und Botrytiswürze empor bis zur Goldkapsel Auslese: und also zur Sublimation alles Stofflichen in pure Finesse.“
88 - 96 Punkte.

»Auszug als PDF ansehen«

Vinum Weinguide Deutschland 2019

Weingut von Othegraven

Vinum Weinguide Deutschland 2019

„… einige Rieslinge …, die wir empfehlen können. Bei den trockenen ist dies zweifellos das Große Gewächs aus dem Bockstein, ein kühler Sponti, vornehm und seidig. … Es gab aber auch eine erstaunliche Reihe von Spätlesen, eine besser als die andere. Gekrönt wurde das Sortiment von der Altenberg Auslese Alte Reben.“
86 - 93 Punkte

»Auszug als PDF ansehen«

Gault&Millau Weinguide Deutschland 2019

Gault&Millau Weinguide Deutschland 2019

Herausgeber Joel B. Payne, Christian Verlag

„Die Stärke des Betriebes sind die Weine im restsüßen Spektrum, was der Jahrgang 2017 einmal mehr bestätigt. Die Kabinette sind klassische Vertreter ihrer Region und verbinden Schlankheit mit Struktur und Biss. … Die Spätlesen sind ebenfalls perfekt proportioniert und zeigen brillante Frucht, die Alte Rebe aus dem Altenberg signalisiert mit ihrer Tiefe das Potenzial für mehrere Jahrzehnte Reife. Aus dem Altenberg kommen auch die beiden Auslesen, die trotz der Süße erfrischend und energiegeladen sind. Insbesondere die Auslese Goldkapsel zeigt dabei eine selten feinsinnige und subtile Frucht – ein Meisterwerk.“
86 - 94 Punkte

»Auszug als PDF ansehen«

2018

Wein-Plus Weinführer, 02.12.2018

Wein-Plus Weinführer

Utz Graafmann · Marcus Hofschuster

02.12.2018 | Der Wein-Plus Weinführer verkostete die folgenden Weine und bewertete sie mit „Hervorragend“:
2017 Kanzem Altenberg Riesling Auslese Goldkapsel, VDP.GROSSE LAGE 93 WP
2017 Kanzem Altenberg Riesling Auslese, VDP.GROSSE LAGE 92 WP
2017 Kanzem Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben,
VDP.GROSSE LAGE 90 WP
2017 Wiltingen Kupp Riesling Auslese, VDP.GROSSE LAGE 91 WP


Urkunden als PDF: »Kanzem Altenberg Auslese Goldkapsel«
»Kanzem Altenberg Auslese« | »Kanzem Altenberg Spätlese«
»Wiltingen Kupp«

Weinwisser, Ausgabe Nr. 09/2018

Weinwisser

Ausgabe Nr. 09/2018

2017 Kanzemer Altenberg Riesling GG
Deutlich hefewürzige Sponti-Noten, leichter »Hefestinker«, dahinter gelbfleischiges Steinobst. Saftigdichter Gaumen mit cremigen Anklängen, viel Zitrus und Steinobst, weisser Pfirsich, wirkt ein wenig behäbig, endet auf Noten von gelbem Apfel.
16.5/20 2019 - 2025
2017 Ockfener Bockstein Riesling GG
Reduktiv-würziges Sponti-Bouquet à la früheres Schloss Lieser. Noch sehr hefewürzig, laut in der Nase, leichter »Schwefel-Stinker«. Im Mund dann ganz anders: Klar, mineralisch und stringent, schöne Saftigkeit.
17/20 2020 – 2025

»Auszug als PDF ansehen«

2017 Vintage Report, issue No 43 (Oktober 2018)

2017 Vintage Report, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 43, Oktober 2018

2017er Kanzemer Altenberg Riesling Trocken GG 93/100
2017er Ockfener Bockstein Riesling Trocken GG 90/100
2017er Wawerner Riesling Feinherb 90/100
2017er Kanzemer Riesling Trocken 89/100
2017er Riesling Trocken Max 87/100

»Auszug als PDF ansehen«

Lagen-Cup Deutschland 2018

Lagen-Cup Deutschland 2018 – Die Sieger-Weingüter

GOURMETWELTEN · Serhat Aktas

4. Platz: Weingut Othegraven / 2016 Altenberg Riesling GG
„Das von dem Journalisten Günther Jauch wieder zurück gekaufte Familienweingut blickt auf eine lange Tradition zurück. … Andreas Barth, dem das Weingut Lubentiushof an der Mosel gehört, leitet das Unternehmen. Das Weingut Othegraven existiert seit mehr als 200 Jahren und ist eines der Gründungsmitglieder des VDP.“
94 Punkte

»Bewertung als PDF ansehen«
»oder Artikel auf der GOURMETWELTEN-Website«

2017 Vintage Report, issue No 42 (August 2018)

2017 Vintage Report, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 42, August 2018

„The 2017er Kanzemer Altenberg Spätlese Auction … gradually reveals some fascinating scents … It rounds off the experience with a very persistent and playful touch of zesty passion fruit, grapefruit in the long and remarkably pure finish. This gorgeous wine only needs time to fully shine. (2027-2052)“
2017er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 94/100

„The 2017er Kanzemer Altenberg Kabinett Auction offers a beautiful nose of cassis herbs, dried flowers, green apple, and pear, all wrapped up in some residual scents from its spontaneous fermentation. … elegant and creamy fruits make their appearance on the palate. The … finish proves focused, pure and incredibly persistent. (2027-2047)“
2017er Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett 93/100

»Auszug als PDF ansehen«

Vintage Report, Mosel Fine Wines, Ausgabe 41 (Juni 2018)

Vintage Report, Mosel Fine Wines

Ausgabe 41, Juni 2018

“Andreas Barth is quite smitten by the quality of the 2017 vintage, which proved again quite extraordinary in its development: ‘Bud break in the Saar was not particularly early and the very early harvest was a surprise for everybody. The frost did hit us, but not as much as some of my colleagues in the Middle Mosel or at my own Estate in the Terrassenmosel. …’ ”

»Report als PDF ansehen«

best of riesling 2018

best of riesling 2018

Internationaler Riesling-Wettbewerb 2018

unter der Schirmherrschaft des Ministers für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Meininger Verlag
2017 Altenberg Riesling Spätlese
Kategorie VI – Riesling restsüß
90 Punkte

»Bewertung als PDF ansehen«

Decanter, issue July 2018

Panel tasting:
Dry German Riesling Grosses Gewächs

Decanter, Ausgabe Juli 2018

Kanzem Altenberg 2016
„A tropical nose of mango, passion fruit and minerals. It’s quite extracted and textured on the palate, showing tangy citrus fruits, zestiness and a slender virtue, the phenolics keeping it going until the powerful finish.
Drink 2018-2029“
Punkte: 91 GD 90 AK 92 ST 90

»Auszug als PDF ansehen«

Mosel Fine Wines, issue No 40 (April 2018)

10-Years-After Retrospective: 2008
Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 40, April 2018

„This offers a superbly complex nose mixing ripe yellow peach, grapefruit, earl grey and a touch of quince with fresher scents of flinty smoke, flowers and herbs. The wine feels quite youthful and the fruit sweetness and creaminess give it real Auslese presence. A superbly integrated acidity cleanses the palate and gives quite some freshness to the finish. The after-taste is very persistent and full of lime and spices. Now - 2033“

»Auszug als PDF ansehen«

Gardini Notes No 59 2018

Gardini Notes Wine Ranking

Moselle 2016/2017

2017er Ockfener Bockstein Spätlese 94

»Auszug aus Moselle 2016/2017 als PDF ansehen«

Ockfener Bockstein Kabinett 2. Platz in der Kategorie Jahrgang 2016 restsüß

6. Deutscher Riesling-Challenge

ENOS / ENO WorldWine

Ockfener Bockstein Kabinett erringt den 2. Platz
in der Kategorie „Jahrgang 2016 restsüß“
„Ockfener Bockstein Riesling 2016 Kabinett: sehr helles Stroh, sehr verhaltener, aber feiner Apfelduft, mit der Lüftung deutlich mineralischer Charakter, am Gaumen dicht, feste Säure, angenehme Restsüße“

»Urkunde als PDF ansehen«

Gardini Notes No 26 2017Gardini Notes No 07 2016

Gardini Notes Wine Ranking

Moselle 2015 (26/2017) und Moselle 2014 (07/2016)

2015er Ockfener Bockstein Spätlese 96
2015er Kanzemer Altenberg Alte Reben Auslese 96
2014er Kanzemer Altenberg Auslese 96

»Auszug aus Moselle 2015 als PDF ansehen«
»Auszug aus Moselle 2014 als PDF ansehen«

2016 Mosel Vintage-Highlights, issue No 39 (January 2018)

2016 Mosel Vintage – Highlights, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 39, Januar 2018

2016er Kanzemer Altenberg Riesling Trocken GG 93/100
2016er Ockfener Bockstein Riesling Trocken GG 92+/100
2016er Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett 93/100
2016er Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett Auction 93+/100
2016er Ockfener Bockstein Riesling Kabinett 93/100
2016er Wiltinger Kupp Riesling Kabinett 93/100
2016er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 94/100
2016er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben 93+/100

»Auszug als PDF ansehen«
»Mosel Fine Wines' Visiting Guide als PDF (englisch)«

2017

Top Ten-Wein in der Kategorie Riesling Spätlese

Eine große Ernte

FOCUS-Weinwettbewerb, November 2017

Günther Jauchs Weingut siegt beim Riesling
Königsdisziplin im Wettbewerb ist die Kategorie „Riesling Spätlese“. … Der Sieger kam aus prominentem Haus: eine Spätlese aus Günther Jauchs Weingut von Othegraven. …

2016 Kanzemer Altenberg
Riesling Spätlese, Weingut von Othegraven, Kanzem/Saar

»Artikel als PDF ansehen«

Von falstaff prämiertVon falstaff prämiert

Weingut von Othegraven

Falstaff Wein Guide 2018

Wem gehört dieses traditionsreiche Weingut? Das ist eine 50-Euro-Frage. Schon anspruchsvoller ist der Name des Betriebsleiters: Er heißt Andreas Barth und steht für die Kontinuität, die das Weingut … in die Ära Jauch geleitet hat. …

2016 »Alte Reben« Kanzem Altenberg Riesling Spätlese
Floral, schieferwürzig, Nektarine, nahtlos rund, aber auch mit Drive, brillante Säure, mineralisch und verspielt, bereits zugänglich, schwerelos wirkender Extrakt, ganz aufgeräumt ohne jede plakativen Töne, mit subtilem Reichtum.
7,5 Vol.%, NK, 93 Punkte.

»Bewertung als PDF ansehen«

FAZ Deutschland und die Welt Montag, 4. September 2017 · Nr. 205

2016 – ein Weinjahr ohne Grenzen

FAZ · Deutschland und die Welt · Montag, 4. September 2017 · Nr. 205

Dieses Jahr ist das Jahr der Kunstereignisse: Documenta 14, Biennale Venedig, Skulptur-Projekte Münster. Aber es ist auch Jahr des Weins. Vor wenigen Tagen wurden in Wiesbaden mehr als 400 flüssige Interpretationen der besten deutschen Weinberge präsentiert.

Weingut von Othegraven 2016, Kanzemer Altenberg:
Tiefgründig kräuterig, feuchte Steine. Jod und Algen, maritimer Touch. Hat Volumen und Eleganz. Viel Citrus und kristallklar im Mund. Balanciert und fein. 90 Punkte.

»Artikel als PDF ansehen«

Bild der Frau: Der Jauch schmeckt!

Der Jauch schmeckt!

Bild der Frau · Nr. 28 · Freitag, 7. Juli 2017

Viele Stars haben sich ein Weingut zugelegt. Aber wie gut sind die Schauspieler, Sänger, Moderatoren als Winzer? Wir haben probiert
… Einzig Günther Jauchs Riesling von der Saar schmeckte allen Testern.

»Auszug als PDF ansehen«

Kabinett Wiltinger Kupp 2016 vom Weingut von Othegraven gewinnt den BerlinKabinettCup

Kabinett „Wiltinger Kupp“ 2016 vom Weingut von Othegraven gewinnt den BerlinKabinettCup

Pressemitteilung des Veranstalters Martin Zwick

Am 11. Juni 2017 fand der bekannte „BerlinKabinettCup“ statt. Organisator Martin Zwick hatte dazu 48 der besten Kabinette aus dem Jahrgang 2016 geladen. Sieger wurde das Weingut von Othegraven mit seinem Kabinett „Wiltinger Kupp“.

»Pressemitteilung als PDF ansehen«

Vintage Report 2016, issue No 35 (June 2017)

Vintage Report 2016, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 35, Juni 2017

2016er Kanzemer Altenberg Spätlese 94/100
2016er Kanzemer Altenberg Spätlese Alte Reben 93+/100
2016er Kanzemer Altenberg Auslese 93/100
2016er Kanzemer Altenberg Kabinett 93/100
2016er Ockfener Bockstein Kabinett 93/100
2016er Ockfener Bockstein Spätlese 93/100
2016er Wiltinger Kupp Kabinett 93/100
2016er Wawerner Feinherb 92/100
2016er Wawerner Herrenberger Kabinett 91/100
2016er Kabinett Feinherb 90/100
2016er Kanzemer Trocken 90/100
2016er Max Trocken 88/100
2016er Feinherb VO 86/100

»Auszug als PDF ansehen«

Robert Parker's Wine Advocate

Bewertungen Robert Parker

über unseren 2015er Jahrgang (88-95 Punkte)

Kanzem Altenberg Riesling Auslese 93/100
Wawern Herrenberg Riesling Kabinett 91/100
Ockfen Bockstein Riesling Kabinett 91/100
Ockfen Bockstein Riesling Trocken GG 89/100
Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett (Versteigerung) 93/100
Kanzem Altenberg Riesling Spätlese 92+/100
Riesling Feinherb Kabinett 88/100
Kanzem Altenberg Riesling Auslese Alte Reben 94/100
Kanzem Altenberg Riesling Kabinett 92/100
Wiltingen Kupp Riesling Kabinett 90/100
Kanzem Altenberg Riesling Spätlese (Versteigerung) 93/100
Kanzem Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben 91+/100
Ockfen Bockstein Riesling Spätlese 90/100
Kanzem Altenberg Riesling Trocken GG 90+/100
Kanzem Altenberg Riesling Beerenauslese 95/100

»Bewertungen als PDF«

Experte testet Promi-Weine für BILD

Experte testet Promi-Weine für BILD

Edle Tropfen von Sting, Jauch und Schweighöfer

Bild.de | 22.03.2017

Was haben Moderator Günther Jauch (60), Musiker Sting (65) und Schauspieler Matthias Schweighöfer (36) gemeinsam? Alle machen Wein!
Ihren Rebsaft gab es auch auf der Düsseldorfer Messe „ProWein“. Wie gut Qualität und Geschmack der Tropfen sind, wollte BILD genau wissen, bat Wein-Profi Hendrik Thoma (49) um Hilfe.

»Artikel als PDF«
»oder auf der BILD-Website«

Gardini Notes Moselle 2015 February 2017

Moselle 2015

Gardini Notes February 2017

Riesling Spätlese Ockfen Bockstein 2015
„By way of the Saar’s fresh climate, this legendary vineyard of slate and dizzying slopes expresses the fruit at the soul of Riesling, along with rose and wisteria that contribute, especially on the nose to its complexity. In the mouth, fruit – typically white tones of lychee and citron – returns. Background of delicate flavor.“
96 Punkte.

Riesling Auslese Kanzem Altenberg Alte Reben 2015
„Old vines, soils of slate, rich in iron salts: the secret of a label in which the sapidity is necessary in order balance the expressive power of the fruity and spicy components. Takes off on sensations of white fruit, salt, hydrocarbon and a tropical air, which near the end, becomes more exotic with a spice kit of coriander and star anise.“
96 Punkte.

»Bewertungen ansehen«

Gault&Millau Weinguide Deutschland 2017

Gault&Millau Weinguide Deutschland 2017

Herausgeber Joel B. Payne, Christian Verlag 2016

„Das Weingut von Othegraven in Kanzem wird vom Gault&Millau Weinguide Deutschland 2017 empfohlen. … Der Jahrgang 2015 ist in diesem Kanzemer Gut ein Volltreffer. Andreas Barth ist es famos gelungen, in einem reifen Jahr die Zartheit der Saar hochzuhalten.“
Die Bewertungen unserer Weine liegen bei 86 bis 95 Punkten.

»Artikel ansehen«

2016

Outstanding!

German Riesling Trocken 2014

Decanter 08/2016

„Giles MacDonogh: ‚Mit ihrer Tradition von mehreren Hundert Jahren sind deutsche trockene Rieslinge in ihrer Heimat heute als Qualitätsmaßstab anerkannt.‘ … “
Outstanding 95 - 97 pts
Von Othegraven, GG, Ockfen Bockstein, Mosel 96
GMD 96 DM 96 MW 95

»Auszug in englischer Sprache als PDF ansehen«

Interview mit Günther Jauch auf genuss-tips.de

Landlust pur!

genuss-tips.de 06/2016 | Für Genießer

Moderator Günther Jauch spricht im Interview über sein Leben als Weinbauer.
Herr Jauch, was bedeutet für Sie Lust auf Land?
Es ist einfach der komplette Gegensatz zur Großstadt. Ruhe, Natur, zuweilen auch einfach eine gewisse Gemächlichkeit, die einem positiv aufs Gemüt schlägt. … “

»Lesen Sie das Interview >>

Kanzemer Altenberg Großes Gewächs unter den Top Ten

2016 · der vierte Riesling-Challenge: Top Ten

ENOS / ENO WorldWine

Breite Phalanx – Der Riesling-Challenge 2016
„Andere Erzeuger wiederum, die nur mit einem Wein im Wettbewerb vertreten waren, wie etwa Nik Weis, von Othegraven […], erzielten mit diesem einen Wein eine so bemerkenswerte Punktlandung, dass man auf die restlichen Weine des Sortiments nur neugierig werden konnte. … “

»Urkunde als PDF ansehen«
oder
»Artikel zum Riesling-Challenge online lesen«

Sehnsucht Deutschland, Ausgabe 1/2016

Sehnsucht Deutschland

Ausgabe 1/2016

Nachgefragt
„Ende letzten Jahres hat Günther Jauch Schluss gemacht. Mit Günther Jauch, seiner sonntäglichen Talkrunde in der ARD. Jetzt hat er mehr Zeit, sich seiner Herzensangelegenheit zu widmen: dem Weingut von Othegraven an der Saar.“

»Auszug als PDF ansehen«

2015

Vintage Report 2014, issue No 29 (Oct 2015)

Vintage Report 2014, Mosel Fine Wines

Ausgabe Nr. 29, Oktober 2015

Recommended Wines
„We have just completed Part II of our extensive Vintage Report 2014. … Wines from your Estate made it into the Issue.“

»Auszug als PDF ansehen«

Aus dem Fernsehstudio in den Weinberg
Auf ein Gläschen mit Jauch

SWR Fernsehen

Am Wochenende war Günther Jauch wieder in seinem Weingut in Kanzem an der Saar. Dort öffneten zehn Weingüter ihre Keller und Jauchs Weingut „von Othegraven“ war auch dabei.

Bis August 2016 können Sie das Original auch beim SWR ansehen >>

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Nr. 35

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
Stuart Pigott

30. August 2015, Nr. 35 | Familienleben

Ganz groß gewachsen

„Für die Freunde trockener Weißweine ist der Dienstag ein Festtag: Die Großen Gewächse 2014 kommen in den Handel.
… 2014 Altenberg Riesling GG vom Weingut von Othegraven in Kanzem/Mosel. Duftet nach frischgebackener Pfirsichtarte. Zugleich sehr saftig und hochelegant; ein wahres Feuerwerk, das von der Säure gezündet wird.“

»Artikel ansehen«

Bewertungen Mosel Fine Wines Juni 2015

Bewertungen Mosel Fine Wines

Ausgabe No. 28, Juni 2015

2014er Kanzemer Altenberg Riesling Auslese 93+/100
2014er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben 92/100
2014er Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 92/100
2014er Wiltinger Kupp Riesling Kabinett 92+/100

»Verkostungsnotizen ansehen«

Robert Parker's Wine Advocate

Bewertungen Robert Parker

über unseren 2013er Jahrgang (90-94 Punkte)

2013er Von Othegraven Ockfener Bockstein Riesling Spätlese 93/100
2013er Von Othegraven Ockfener Bockstein GG
91/100
2013er Von Othegraven Kanzemer Riesling Trocken
90/100
2013er Von Othegraven Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese Alte Reben
93/100
2013er Von Othegraven Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese
93/100
2013er Von Othegraven Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett
91/100
2013er Von Othegraven Kanzemer Altenberg Riesling Auslese
94/100
2013er Von Othegraven Kanzemer Altenberg GG
92/100

Meiningers Sommelier-Magazin, 01-2015

Bewertung Meininger’s Sommelier-Magazin, 01-2015

AUSGABE 01, JANUAR 2015

„Kabinettstückchen“

2012er Von Othegraven Ockfener Bockstein Riesling Kabinett, lieblich 93/100

„Urige, dunkle Würze mit Malz, Wacholder, Lorbeer, dann heller Tabak, kandierte Zitrusfrüchte, aber auch Pfirsich; überragende Saftigkeit, toller Zug, Süße und Säure im harmonischen Zweiklang“

2014

Bewertungen Mosel Fine Wines Oktober 2014

Bewertungen Mosel Fine Wines

Ausgabe No. 26, Oktober 2014

2013er Ockfener Bockstein Riesling Spätlese 92/100

»Verkostungsnotizen ansehen«

Wein des Monats: MAX Riesling

Wein des Monats: MAX Riesling

VIF, Oktober 2014

Günther Jauch und seine Frau Thea stellen zusammen mit Frank Roeder den MAX Riesling als Wein des Monats vor.

»Auf YouTube ansehen«

Bewertungen Mosel Fine Wines April 2014

Bewertungen Mosel Fine Wines

Ausgabe No. 24, April 2014

2004er Kanzemer Altenberg Riesling Auslese 93/100

»Verkostungsnotizen ansehen«

Wine of the vintage

„Wine of the vintage“

Terry Theise, einer der wichtigsten Kenner deutscher Riesling in den USA, kürt unsere Altenberg Riesling Spätlese „Alte Reben“ zum „Wine of the vintage“.

 
»Artikel ansehen«

Die besten Winzer und Weine 2014

Die besten Winzer und Weine 2014

Der Feinschmecker

 
»Artikel ansehen«

Bewertungen Mosel Fine Wines Oktober 2014

Bewertungen Mosel Fine Wines

Ausgabe No. 26, Oktober 2014

2013er Ockfener Bockstein Riesling Spätlese 92/100

»Verkostungsnotizen ansehen«

2013

Bewertungen Grosse Gewächse 2012

WEINWISSER 10/2013

Bockstein GG 18/20
Altenberg GG 18/20

»Verkostungsnotizen ansehen«

„Weinwunder Deutschland“

Weinjournalist Stuart Pigott

Der Weinjournalist Stuart Pigott hat uns gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk besucht! Die Folge "Reisen zu den Riesling-Bergen" aus der Reihe "Weinwunder Deutschland" können Sie hier anschauen.

»Film ansehen«

„Einmal die Grossen, bitte“

Fabian und Cornelius Lange
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 07. April 2013

2011 Altenberg Riesling GG
Duft nach Rauch und Speck und Spiegelei. Funkenflug und Vanillequark. Im Mund salzig, vollkommen trocken, feine Säurenadeln, staubig, sehr ernst, eigentlich kein Saar-Wein vom Stil her. Wird hier ein neuer Typ begründet? Lebendig und ausdrucksstark. Bewertung: **/***

2011 Bockstein Riesling GG
Leiser Duft, Aprikosen im Steinmantel, sehr fein und ausgewogen, eine Spur Rauch und Feuerstein. Sanfter Antritt, etwas Gerbstoff nicht unangenehm. Auf keinen Fall zu kalt trinken, sehr salzig und lang. Untypisch für die Saar, hat aber Größe. Außerdem spürbare Gerbstoffe, Wellenbewegungen der Aromen. Es kommt immer wieder etwas Neues. Großartiges Mundgefühl, Gratulation! Bewertung: ***/***

2012

Bester trockener Weisswein des Jahres

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Wir freuen uns, dass unser 2011 Altenberg Großes Gewächs zum besten trockenen Weißwein des Jahres gekürt wurde!

»Artikel ansehen«

FALSTAFF BEWERTUNG UNSERER DREI GROSSEN GEWÄCHSE

FALSTATT.AT, VERKOSTET VON STEPHAN REINHARDT

2011 Kanzemer Altenburg Riesling trocken Großes Gewächs
Kräftiges Gelb. Reife, intensive und konzentrierte Frucht, fast schon etwas gekocht, warmtönig, aber mit feiner Schieferwürze unterlegt. Feingliedrige Struktur bei reicher Textur und vollem Körper, pikante Rasse, anhaltend mineralisch, sehr körperreich, ja schon wuchtig.

91 /100


2011 Wawerner Herrenberg Riesling trocken Großes Gewächs
Kräftiges Weißgold. Tropische Frucht mit floralen Noten und eleganter Schieferwürze, klar und aromatisch. Cremige Eleganz, spontanwürzige Noten, intensiv und recht süß, wuchtig, sehr lang und konzentriert, aber dennoch mit Spiel. Braucht noch viel Zeit, um vornehmer und weniger fruchtintensiv zu werden. Noch etwas bitter in der deutlichen Hefenote im Abgang.

92 /100


2011 Ockfener Bockstein Riesling trocken Großes Gewächs
Mittleres Goldgelb. Staubig-verwittertes Gestein, enorm reife Früchte, zarte Honignoten. Intensiv und sehr lang am Gaumen, wie vom roten Schiefer, feinrassige Säurestruktur, komplex, gehalt- und druckvoll, sehr salziger Nachklang. Griffige Struktur.


92 /100

„WIR TUN UNS SOWIESO NICHT WEH“

STUTTGARTER-ZEITUNG.DE, VON DANIELA EBERHARDT

Das Weingut von Othegraven auf der Jahrgangspräsentation in Stuttgart mit vielen bekannten Winzern von der Mosel und aus Württemberg.

»Artikel ansehen«

„THE INDEPENDENT REVIEW OF MOSEL RIESLING“

MOSEL FINE WINES, VON JEAN FISCH UND DAVID RAYER

2011 Ockfener Bockstein Riesling Spätlese
This offers an attractive nose of herbs and spices, with only a hint of yellow and white fruits coming through with airing. This gives way to a saturating feel of power and intensity as loads of creamy fruits hit the taste buds. The overtly sweet finish reinforces the feeling that this is really a rich Auslese in disguise and should maybe have been declared as such. 2015-2031

89 /100


2011 Wawerner Herrenberg Riesling GG
This offers an attractive nose of laurel and yellow peach on the nose and is quite overpowering on the palate, where more fruits and tannins bring power and substance. The nicely balanced finish makes us believe that this may benefit from bottle age and eventually exceed our expectations. 2014-2021

90+ /100

„(...) BELEGT DAS AKTUELLE SORTIMENT NACHDRÜCKLICH DIE AMBITIONEN DES HAUSES“

GAULT MILLAU WINEGUIDE 2013

Auch in diesem Jahr zählen wir im Gault Millau WeinGuide mit 3 Trauben zu den „sehr guten“ Betrieben Deutschlands. Die Bewertungen unserer Weine liegen bei 85 bis 92 Punkten.

»Artikel ansehen«

„DIE EDELSÜSSEN RIESLINGE GLÄNZEN AUCH 2011 BEI VON OTHEGRAVEN.“

EICHELMANN 2013

Wieder wurde unser Weingut mit 4 Sternen als „hervorragender“ Betrieb im Eichelmann – Weinführer ausgezeichnet. Unsere Weine belegen Bewertungen von 82 bis 91 Punkten.

»Artikel ansehen«

„A REGIONAL GUIDE TO THE BEST PRODUCERS AND THEIR WINES“
FINEST WINES OF GERMANY

Stephan Reinhardt über das Weingut von Othegraven in seinem neuen Buch „Finest Wines of Germany“.

»Artikel ansehen«

Auch so kann Saar sein: Altenberg GG

Marcus Hofschuster auf facebook

Mancher konservative Moselwein-Liebhaber dürfte aufschreien ob der Konzentration und Macht dieses Großen Gewächses aus einer der besten Lagen der Saar. Noch dazu ist dies ausnahmsweise ein tatsächlich trocken schmeckender Riesling. Dafür zeigt der Wein um so mehr den Charakter seiner außergewöhnlichen Herkunft: die ungewöhnlich herben Pfirsicharomen, der Anflug schwarzer Beeren, die gewaltige Mineralik und trotz der enormen Reife die grünbeerigen und -vegetabilen Noten, die hier immer wieder aufscheinen. So dicht und so kraftvoll hat man wohl kaum je einen Saar-Riesling unterhalb edelsüßer Spitzen erlebt, so komplex, ölig-schmelzig und gleichzeitig so ungeheuer zupackend. Das ist ganz und gar Altenberg, ganz und gar Saar, das ist zudem wohl viel traditioneller, als so Mancher wird wahrhaben mögen - nur eben absolut kein Möselchen. Auch so kann Saar sein. Man kann sich davor verschließen. Oder sich auf ihn einlassen. In ein paar Jahren. Und dann für lange. Anschnallen empfohlen!

2011 Kanzem Altenberg Riesling Trocken Grosses Gewächs
Weingut von Othegraven

WEIN-PLUS.de

Tiefer, betörender, etwas hefiger und vegetabiler, auch zart öliger und speckiger Duft nach reifen Zitrusfrüchten, Mirabellen und herbem Pfirsich mit intensiven, herben frisch-kräuterigen Aromen, einem Hauch dunkler Beeren und sehr viel Mineralik. Dicht, schmelzig und kraftvoll im Mund, sehr reife Frucht mit grün-vegetabilen und wieder öligen Tönen, ein wenig speckig, recht präsente, reife Gerbstoffe, hochfeine, sehr reife und doch straffe Säure, tief, kraftvoll und nachhaltig am Gaumen, kompakter Bau, noch gänzlich unentwickelt, enorme, herbe Mineralik, viel Griff, ziemlich gewaltig für einen Saar-Riesling, langer Nachhall.
2014-2020+.

94/100

2011 Wawern Herrenberg Riesling Trocken Grosses Gewächs
Weingut von Othegraven

WEIN-PLUS.de

Straffer, tiefer, intensiv mineralischer Duft nach sehr reifen Zitrusfrüchten und teils eingemachtem Steinobst mit hefigen Aromen und süßlich-kräuteriger Würze. Strahlende, sehr reife, saftige Frucht im Mund, kandierte Kräuter und hefige Noten am Gaumen, hochfeine, verspielte Säure, weitgehend trockener Stil, enorme Mineralik am Gaumen, fester Bau, nachhaltig und recht tief, alt- und unterholzig wirkende Töne, noch sehr jung, sehr guter bis langer Abgang.
Ende 2013 bis 2018+.

93/100

Wir freuen uns über 5/5 Sternen

WEIN-PLUS.de

Wir freuen uns über die höchste Auszeichnung, die das Internet-Portal Wein-Plus zu vergeben hat: Vor wenigen Tagen erhielten wir fünf von fünf möglichen Sternen, was unser Weingut als „Erzeuger von Weltklasse“ definiert. Weine dieser Betriebe zählen zu den absolut besten ihrer Art und sind in der Spitze aber auch im Basisbereich nahezu konkurrenzlos. Die Kollektion unserer 2010er Rieslinge bewertete Chefverkoster Marcus Hofschuster zwischen 85/100 Punkten für den „Max“ und 96+/100 für die „Altenberg“ Trockenbeerenauslese. Eine einmalige Auszeichnung für unsere Arbeit.

Mehr lesen

2011

reddot design award

communication design winner 2011

Der Relaunch von Günther Jauchs Weingut von Othegraven ist nun mit einem der wichtigsten internationalen Design-Preise ausgezeichnet worden.

Artikel ansehen

Seine neue Sendung

FAZ JULI 2011

Vor einem Jahr haben Günther Jauch und seine Frau ein Weingut gekauft. Ihr erster eigener Jahrgang ist eben auf die Flasche gezogen worden. Bei der Verkostung erinnert sich Jauch, wie er das Gut schon als Kind einst besuchte.

Seite 1 ansehen   Seite 2 ansehen

2010

Gute Einschenkquoten

GENERAL-ANZEIGER

Zwei Neulinge auf dem Planeten Wein: Thea und Günther Jauch ziehen Halbjahresbilanz als Nebenerwerbswinzer.

Artikel ansehen

Wir machen hier nicht den Bajazzo...

Fine Das Weinmagazin 4|2010

Dorothea und Günther Jauch haben sich mit dem Erwerb des VDPWeinguts von Ohtegraven einer grossen Herausforderung gestellt.

Artikel ansehen

Die besten deutschen Weinerzeuger und ihre Weine

Eichelmann 2011

2009 hat auf allen Ebenen vibrierende, komplexe Weine aufzuweisen; die beiden Kabinette aus Bockstein und Altenberg sind mit ihrem feinen Süße-Säure-Spiel ein Sonderlob wert.

Artikel ansehen

Ein exzellenter Jahrgang 2009

Gault Millau 2011

Namentlich die in besonderer Weise dem Terroir des Altenbergs verpflichteten Weine von Alten Reben belegen mit ihrer klassisch-eleganten Art das Potenzial des Gutes. Ein prachtvoll duftender, cremig-schmelziger Eiswein krönt die Kollektion. Auch die neue, selbstbewusste Ausstattung belegt den Anspruch auf die vierte Traube.

Artikel ansehen

Der Jahrgang 2009

Weinplus 2010

Ein großes Jahr für die Mosel - und ein überragendes für das Weingut von Othegraven. Schon die Kabinette aus Ersten Lagen machen einen mit ihrer Lebendigkeit, ihrer Eleganz und ihrer brillanten Frucht sprachlos. Die Spätlesen sind zumeist noch ein Stück konzentrierter und komplexer. Sie werden angeführt von einem betörenden Meisterwerk aus alten Reben vom Kanzemer Altenberg. Im Moment kommen da nicht einmal die durchweg beeindruckenden Auslesen mit, die aber ausnahmslos noch weit davon entfernt sind zu zeigen, was alles in ihnen steckt. Das Gleiche gilt auch für den Eiswein, der aber heute schon erkennen lässt, dass er zu den ganz großen Weinen dieser Kategorie überhaupt gehört. Geht es im kommenden Jahr auf ähnlichem Niveau weiter, ist der fünfte Stern fällig.

Artikel ansehen

Reden wir mal nicht über Jauch

Weinwisser 2010

Sondern über die exzellenten 2009er Rieslinge und Andreas Barth, seit sechs Jahren Betriebsleiter und Seele des wiederauferstandenen Saarweinguts.

Artikel ansehen

Ich gehe die Winzerei mit Ehrgeiz an

Tino Andresen, Handelsblatt 2010

Günther Jauch macht nicht mehr nur Fernsehen, er macht jetzt auch Wein. Mit der Übernahme des Weinguts Othegraven in Kanzem an der Saar gehört er auf einen Schlag zu Deutschlands Winzerelite.

Artikel ansehen

Neo-Winzer Günther Jauch im Interview

Christoph Schulte, Falstaff 2010

Der TV-Star hat das Traditionsweingut von Othegraven in Kanzem an der Saar übernommen und stand gemeinsam mit seiner Frau Thea Falstaff als erstem Magazin Rede und Antwort.

Artikel ansehen

Günther Jauchs erster Wein ist da!

Nicole Richter, bild.de 2010

Sommelier Thomas Hönigschmied beschreibt den Riesling als „sehr jung, qualitativ hochwertig“. „Die exotische Fruchtnote ist allerdings untypisch für einen Riesling.“ Sein Fazit: Note 1 minus.

Artikel ansehen

Der Günther Jauch, der kann es auch...

Gerhard Retter, Captain Cork 2010

Das Beste, das man über diesen großartigen Riesling sagen kann, ist, dass bei Othegraven alles beim Alten bleibt. Man spielt weiterhin in der Oberliga.

Artikel ansehen

Deutschlands Weine 2010

Gerhard Eichelmann, mondo Heidelberg 2009

Die neue Kollektion begeistert mit herrlich stoffigen und nachhaltigen trockenen Rieslingen, allen voran das Große Gewächs aus dem Altenberg. Aber auch die edelsüßen Weine überzeugen mit ihrer Frische und Reintönigkeit – und der Sekt gehört auch zum Besten, was wir von der Mosel kennen.

Artikel ansehen

Gault Millau WeinGuide 2010

Armin Diel & Joel Payne, Christian Verlag 2009

Die Weine knüpfen wieder an die glorreichen 60er- und 70er-Jahre an, […] Eine geschlossene 2008er-Kollektion mit einer fast lückenlosen Reihe charaktervoller, klassischer Saar-Rieslinge unterstreicht diese Entwicklung nachdrücklich.

Artikel ansehen

2009

Riesling Award 2009

Merano WineFestival & Gourmet

2007 Riesling Kanzemer Altenberg Trockenbeerenauslese –
Bester süßer Riesling

Auszeichnung ansehen

Guide: Bodengeprägte Weine

VINUM · November 2009

Wie Boden im Wein schmeckt, erfahren Sie in diesem Guide …

Artikel ansehen

Greatest Wine of the Year - 2008 Von Othegraven Kanzemer Altenberg Riesling Kabinett Erste Lage

FineWines International, San Francisco, CA (USA)

One of the fondest memories of my now long wine life is of opening the most extraordinary German wines in the dead of winter in 1972-73 while a graduate student in Vermont.

Artikel ansehen

Riesling Grosses Gewächs 2008

Falstaff · Heft 5, September/Oktober 2009

Grosse Gewächse 2008. Zum sechsten Mal präsentierten die Mitgliedsbetriebe des VDP Ende August ihre »Grossen Gewächse« aus »Erster Lage« einem exklusiven Kreis von Weinexperten aus aller Welt. Zwei Tage lang bestand im Saal der Kurhaus-Kolonaden in Wiesbaden die Gelegenheit, sich unter perfekten Bedingungen ein Bild davon zu machen, was die besten trockenen Lagenweine der VDP-Betriebe aus allen Regionen Deutschlands im komplexen und vielversprechenden Jahrgang 2008 zu bieten haben. Eines ist sicher: Erneut ist es ein gelungener und ausgesprochen finessenreicher Jahrgang für den Riesling.

Artikel ansehen

Nikos Weinwelten

Feinschmecker-News aus Berlin über Essen und Trinken · 29. August 2009

Grosse Gewächse 2008: Mosel und Mittelrhein

Artikel ansehen

VDP GROSSES GEWÄCHS : Startschuss für GG 2008

Weinwirtschaft Online · 27.08.2009

Die Vorpremiere in Wiesbaden für Vertreter des Handels, Sommeliers und Presse fand am 24. und 25. August in Wiesbaden statt. Erstes Fazit: Die etablierten Betriebe brillierten erneut, doch der Jahrgangscharakter sorgt für Verlagerungen zwischen den Anbaugebieten.

Artikel ansehen

New Wave Germans

Jancis Robinson · 14.07.2009

My feeling after tasting the wines below, […] , left me very excited that in the first 13 wines just one grape variety, one wine style and one valley can produce so many different flavours.

Artikel ansehen

Mosel Fine Wines

Jean Fisch/Davis Rayer · Newsletter No 8 – June 2009

“This is a very successful collection by this Estate, which could play to the full the fact that it holds rather large parcels in each of its vineyards and could therefore make the required selections during the harvest.”

Artikel ansehen

2007 Ockfen Bockstein Auslese

Wine Spectator Buying Guide · Januar 2009

Very concentrated, offering candied berry, fresh lime and slate notes, backed by a vibrant structure. Light-bodied and almost ethereal, dovetailing nicely on the long aftertaste of citrus and stone. Best from 2012 through 2036.

Artikel ansehen

2008

2007 Altenberg Riesling Großes Gewächs

Wein der Woche, Wein.pur 29.12.2008

Zum ersten Mal vinifiziert das Weingut von Othegraven aus Kanzem an der Saar einen „Riesling Großes Gewächs vom Altenberg“ – also einen trockenen Riesling aus einer Lage, die für Spezialitäten mit zarter Restsüße und kristalliner Brillanz berühmt ist.

Artikel ansehen
Quelle

Anästhesistin leitet Weingut von Othegraven

Liebe, Essenz 11/2008

„Heimlich, still und leise schickt sich an der Saar, die ja immer noch etwas im Schatten der Mosel steht, ein Betrieb an, die deutsche Spitze zu erklimmen: das Weingut von Othegraven, dessen Geschichte bis ins Jahr 1500 zurückreicht …“

Artikel ansehen

Fünf feine Weine

Helmut Gote, Kölner Stadt-Anzeiger 25.11.08

„Großes Gewächs“ und „erste Lage“: Mit diesen Klassifikationen zeichnet der Verband deutscher Prädikatsweingüter die Spitzenweine seiner Winzer aus. Gastrokritiker Helmut Gote stellt fünf dieser feinen Weine vor.

Artikel ansehen
Quelle

First Fine Wine Review

Claude Kolm · Ausgabe 122 · 2008

„Some producers in the Saar will tell you that the greatest vineyard in the Saar is not Scharzhofberg, but the Kanzem Altenberg, the majority of which is owned by this estate.“

Auszug über Von Othegraven ansehen
Artikel ansehen

Parker's Wine Buyer's Guide No 7

Robert Parker · First Simon & Schuster Paperback Edition Oct. 2008

„Rating Germany's Riesling Producers“
VON OTHEGRAVEN *** = very good / sehr gut
„Dr. Heidi Kegel has restored the reputation that von Othegraven wines enjoyed under her aunt's direction in the 1960s and 1970s. To the family's prime acreage in the great Kanzemer Altenberg, she has added property in Ockfen, and very recently in Wiltingen. With cellarmaster Andreas Barth (himself proprietor of the Lubentiushof on the Lower Mosel), Kegel has established a rather plush, rounded and relatively soft style. There is a strong emphasis on dry-tasting wines, but the estate's Prädikat wines are unabashedly sweet.“

Deutschland: Rieslingsekt

wein.pur · Ausgabe 06/2008

„Das Augenmaß des 1919 dem Ersten Weltkrieg folgenden Vertrages hatte Auswirkungen, über die in einem Weinmagazin zum Glück nicht diskutiert werden muss. Mit einer Ausnahme: Seit dem Vertrag von Versailles müssen deutsche Schaumweinproduzenten auf die Bezeichnung Champagner verzichten. …“

Artikel ansehen

Wine Spectator August 2008

Marvin R. Shanken, Editor and Publisher Wine Spectator Vol. 4, No. 32 | 13.08.2008 (Riesling Spätlese Ockfen Bockstein)

91 points: von Othegraven Riesling Spätlese Mosel Ockfen Bockstein 2007
This delivers clearly defined peach, orange, lime and slate notes, all backed by lively acidity and a smooth texture. Lovely harmony and refreshing citrus aftertaste. Drink now through 2030.—B.S.

Wine Spectator August 2008

Marvin R. Shanken, Editor and Publisher Wine Spectator Vol. 4, No. 32 | 13.08.2008 (Riesling Spätlese Kanzem Altenberg Alte Reben)

90 points: von Othegraven Riesling Spätlese Mosel Kanzem Altenberg Alte Reben 2007
A smooth, rich white, evoking vanilla cream, baking spices and apricot notes. It shows nice cut and balance, ending with a lime-tinged aftertaste. Drink now through 2028.—B.S.

Wine Spectator August 2008

Marvin R. Shanken, Editor and Publisher Wine Spectator Vol. 4, No. 32 | 13.08.2008 (Riesling Spätlese Kanzem Altenberg)

90 points: von Othegraven Riesling Spätlese Mosel Kanzem Altenberg 2007
Firm and full of citrus, vanilla and spice flavors, this white offers a creamy texture and lively structure. It needs time to integrate, but the finish is long. Best from 2010 through 2028.—B.S.>

„von Othegraven 2007: saftiger Bockstein und ernster Altenberg“

Felix Eschenauer, riesling | blogg.de · 15.08.2008

„ ‚2007 ist ein Bockstein-Jahr’, bestätigt Andreas Barth, Winzer und Kellermeister des Weinguts von Othegraven, meine Einschätzung, dass insbesondere die Rieslinge aus der Ockfener Spitzenlage in diesem Jahrgang besonders verführerisch schmecken.“

Quelle

Deutsche Spitzenauslese

Capital 06/2008

„Bereits zum 14. Mal kürt Capital in einer Blindverkostung die besten deutschen Weißweine. Der Jahrgang 2007 findet bei der hochkarätigen Jury viel Lob. …“
In der Rubrik „Riesling Kabinett und Spätlese halbtrocken (feinherb)“ steht von Othegravens 2007 Wiltingen Kupp Kabinett unter den drei Besten.

Artikel ansehen

First Class: Ein Riesling von der Mosel

KOCHEN | weintipp · BRIGlTTE 15/2008

Was Top-Sommelière Natalie Lumpp jetzt empfiehlt … „Erste Lage“ - die neue A-Klasse für deutsche Spitzenweine Der 2004er „Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese 1. Lage“ vom Weingut Othegraven ist so ein Wein …

Artikel ansehen

Die Wein-Ärztin

Schleswig-Holstein Journal · Geschmackssache · Juni 2008

Warum gibt eine erfolgreiche Anästhesistin ihre Karriere als Ärztin auf? Weil sie ein altes Weingut geerbt hat. Ein schönes, aber auch schweres Erbe.

Artikel ansehen

Vom OP-Saal in den Weinberg

Giesla Siebert, Kölnische Rundschau 12.01.2008

An der Saar kultiviert die Kölner Ärztin Heidi Kegel Rieslinge vom Feinsten
Wer Dr.Heidi Kegel in ihrem steilen Kanzemer Altenberg erlebt, kann schnell nachvollziehen, dass ihr vor gut zehn Jahren der Wechsel vom Operationssaal in den Weinberg leicht gefallen ist. „Die Stöcke hier kenne ich doch alle seit Kindertagen.“ Auch das Gluckern im Keller hat sie im Ohr, seit sie mit vier, fünf Jahren der geheimnisvollen Wandlung von der Traube in den Trunk nachspürte.

Artikel ansehen

Die 750 besten Weingüter in Deutschland

WeinGourmet 2008

… mit frischer und zupackender Säure ausgerüstet … manchmal … dichte Restsüße … gut ausbalanciert die Spätlesen und Auslesen … eine durchweg empfehlenswerte Kollektion.

Deutschlands Weine 2008

Gerhard Eichelmann, Mondo Verlag 2007

… dass 2006 schwieriger ausgefallen ist [als 2005], verwundert nicht. Allerdings hat man hier das Optimum aus den Bedingungen gemacht, wie der fast trockene Altenberg-Riesling (braucht Luft!) und die Auslesen beweisen!…

2007

Gault Millau WeinGuide Deutschland 2007

Armin Diel & Joel Payne, Christian Verlag 2006

Dieses traditionsreiche Gut, das so idyllisch zu Füßen des Kanzemer Bergs liegt, erlebt nach wechselvollen Jahren unter der einfühlsamen Leitung von Dr. Heidi Kegel eine Renaissance. Die Weine knüpfen wieder an die glorreichen 60er und 70er Jahre an … Die 2004er unterstrichen diese Entwicklung. 2005 übertrarf die Vorjahresweine teilweise noch: sehr gut der trockene Altenberg, klassisch-fein die Auslesen und grandios die Trockenbeerenauslese. Die 2006er zeigen Substanz... Fülle...

Saar & Ruwer – eine Schiefe(r) Geschichte

wein.pur 05/2007

Der Kanzemer Altenberg […], eine ordentliche Steillage mit bis zu 70 % Neigung und südsüdöstlicher Ausrichtung ist untrennbar mit dem Weingut Von Othegraven verbunden. Seit 1996 leitet Dr. Heidi Kegel das Weingut. „Ausschließlich Steillagen, ausschließlich Riesling“, so die prägnante Botschaft der Grande Dame von der Saar.

Die besten Lagen an der Saar

Wein Dossier · Wein Gourmet 3/2007

Artikel ansehen

Wein spricht Deutsch – Weine, Winzer, Weinlandschaften

Stuart Pigott, Scherz Verlag 2007

Einer der wenigen Saar-Weinberge mit einem direkten Blick über den Fluss ist der Kanzemer Altenberg. Jahrhundertelang genoss er den Ruf einer absoluten Saar-Spitzenlage. Das wird besonders verständlich, wenn man ihn von der Kanzemer Brücke aus betrachtet. Die nach Südosten exponierte Lage am rechten Ufer der Saar gleicht einer rebenbedeckten Wand; eine einmalige Erscheinung an der Saar.

Artikel ansehen

Sternklasse

Ausgabe Winter 2006/2007

„... wundervolle Weine mit bester Struktur, filigraner Frucht und belebender Saarsäure. Sicherlich geschliffene Weine, aber sehr vielschichtig, spannend mit immensem Entwicklungspotential. Spaß mit Tiefgang...“

Top Hotel, Ausgabe März 2007

Rudolf Knoll

Riesling von der Saar
Top hotel-Autor Rudolf Knoll stellt in dieser Ausgabe wieder einen für die Gastronomie überaus interessanten Wein vor, der durch sein sehr gutes Preis-Wert-Verhältnis überzeugt.

Artikel ansehen

Stuttgarter Zeitung 14. Juli 2007

Gisela Fechner

Neuanfang in steiler Lage
Beruf aus Berufung: die Winzerkarriere zweier Quereinsteiger auf dem Traditionsweingut von Othegraven.

Artikel ansehen

Wine Spectator April 2007

Bruce Sanderson (Riesling Trockenbeerenauslese)

99 von Othegraven Riesling Trockenbeerenauslese Mosel-Saar-Ruwer Kanzem Altenberg 2005 375ml

A thickly-textured, honeyed style, this TBA delivers dried apricot, lanolin, fresh apple and spice notes. The bright structure keeps it from being cloying. The finish goes on and on. Shows tremendous concentration and refinement. Drink now through 2050. 13 cases made. – B.S.

Wine Spectator April 2007

Bruce Sanderson (Riesling Beerenauslese)

96 von Othegraven Riesling Beerenauslese Mosel-Saar-Ruwer Kanzem Altenberg 2005 375ml

Tightly wound and tangy, with a core of lemon, pear and dried pineapple aromas and flavors. Has densitiy and sweetness, offset by a moderately firm structure, with a fine lingering aftertaste of lemon and spice. Best from 2009 through 2040. 29 cases made. – B.S.

Wine Spectator April 2007

Bruce Sanderson (Riesling Auslese)

94 von Othegraven Riesling Auslese Mosel-Saar-Ruwer Kanzem Altenberg Alte Reben 2005

Pure and focused, showing peach and citrus notes, with a hint of mineral. Lovely balance and a seamless texture complete the profile. Retains a sense of grace, with a lingering aftertaste. Drink now through 2025. 90 cases made. – B.S.

Wine Spectator April 2007

Bruce Sanderson (Riesling Spätlese)

92 von Othegraven Riesling Spätlese Mosel-Saar-Ruwer Ockfen Bockstein 2005

Plump and full of apricot, honey and citrus flavors, this concentrated Riesling hides its structure now. Needs time to integrate all the elements, but shows fine potential. Best from 2008 through 2020. 51 cases made. – B.S.

Der Feinschmecker

Ingo Swoboda, Januar 2007

2005 Kanzem Altenberg Riesling Großes Gewächs, von Othegraven, Mosel-Saar-Ruwer: „Der Wein ist kein Gedicht, eher ein Krimi mit Happy End: Er hat Spannung, zeigt sich kraftvoll mit dem Druck reifer Fruchtaromen. Gleichzeitig schmeichelt er dem Gaumen mit einem feinen, präzise gesetzten Touch Süße, der in einer erfrischenden Säure aufgeht. Leicht, verspielt, mit einem betörenden Hauch Mineralität und der Kraft des Rieslings im Hintergrund.“

Gault Millau WeinGuide Deutschland 2007

Armin Diel & Joel Payne, Christian Verlag 2006

Dieses traditionsreiche Gut, das so idyllisch zu Füßen des Kanzemer Berges liegt, erlebt nach wechselvollen Jahren unter der einfühlsamen Leitung von Dr. Heidi Kegel eine Renaissance. Die Weine knüpfen wieder an die glorreichen 60er und 70er Jahre an … Der Jahrgang 2004 unterstrich diese Entwicklung. Dies ist sicherlich nicht zuletzt ein Verdienst des neuen Kellermeisters Andreas Barth, der an der Terrassenmosel den Lubentiushof besitzt. Die 2005er schließen hier an, ja übertreffen die Vorjahresweine teilweise noch. Sehr gut ist schon der trockene Altenberg, klassisch-fein sind die Auslesen und grandios die Trockenbeerenauslese.

2006

The Wine Advocate 31.10.2006

Robert Parker

2005 Kanzemer Altenberg Spätlese 88
2005 Kanzemer Altenberg Spätlese Alte Reben 88(+?)
2005 Kanzemer Altenberg Riesling Auslese Alte Reben 91
2005 Wiltinger Kupp Beerenauslese 91(+?)
2005 Ockfener Bockstein Trockenbeerenauslese 93
2005 Kanzemer Altenberg Trockenbeerenauslese 92+?

Kleiner genialer Weinführer 2006

Stuart Pigott, Argon Verlag 2005

Ohne dabei viel Alkohol in die Waagschale zu werfen, kommen diese Weine auf eine erstaunliche Substanz und Stärke – und für die Saar ist die sehr harmonische Säure nicht weniger erstaunlich.

Deutschlands Weine 2006

Gerhard Eichelmann, Mondo Verlag 2005

… Der Riesling aus dem Altenberg bestätigt auch in den Jahrgängen 2003 und 2004, dass er einer der faszinierendsten Weine der Saar ist …

2005

Renaissance an der Saar

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 6.11.2005

… Mit dem 2004er hat das neue Team beim Weingut von Othegraven einen Volltreffer gelandet: tolle Rieslinge in der Saar-Tradition – aber ohne ein einziges Staubkorn daran.

Die 750 besten Weingüter in Deutschland

WeinGourmet 2005

… Die aktuellen Rieslinge zeigen ihre Stärke vor allem im Kabinettbereich – mit einem eleganten, tänzerischen Spiel von Frucht und Säure

Mosel, du schroffe Schöne

Monika Keuthen, Daedalus Verlag 2005

… Die Biochemie jedoch macht das Faszinosum Wein allein nicht möglich. Und Heidi Kegel bekräftigt: „Man muss ihn lieben, den Berg.“ Gemeint ist ihr Kanzemer Altenberg, der Rieslinge hervorbringen kann, mit denen in Deutschland nur wenige Weine konkurrieren können...

2004

Qualitätswein braucht eine Klasse für sich

Welt am Sonntag, 26.9.2004

… Zu den bezahlbaren Rieslingen von ausgewogener Schönheit gehören von Othegravens Altenberg Spät- und Auslese…

1997

Die führenden Winzer und Spitzenweine Deutschlands

Stuart Pigott, Econ Verlag 1997

Dieses Weingut gehört zu den schönsten Anlagen und seine Besitzerin,
Dr. Heidi Kegel, zu den sympathischsten Menschen in der Weinszene...

Das Weingut
Das Weingut